Canturo-Sohn Zweiter im Derby - Canstakko platziert in Hamburg

(Hamburg) Das legendäre Derby-Wochenende war aus Sicht der Hengststation Maas J. Hell ein erfolgreiches. Zuallererst gratulieren wir dem Besitzer und dem Züchter des Canturo-Sohnes Can Ya Makan zu den herausragenden Runden in Hamburgs Deutschem Spring-Derby. Shane Breen hat diesen bemerkenswerten Sohn des Canturo hervorragend präsentiert. Can Ya Makan stammt vom Stationshengst Canturo von Cantus ab aus einer Mutter von Fier de Lui- Rantzau xx - Sorgenbrecher xx. Züchter ist Gerald Lenaerts.

Stolz sind wir zudem auf Can Ya Makans Halbbruder, auf unseren Schleifenlieferanten und Stationshengst Canstakko von Canturo-Stakkato: im Eröffnungsspringen fehlerfrei und platziert, im Zwei-Phasenspringen fehlerfrei und platziert und auch im Springen mit Stechen platziert - Konstanz pur im CSI4*. Ein Kompliment an unseren Chefbereiter Takashi Shibayama Haase. Er hatte auch den Chacco-Blue-Landcapitol-Nachommen Campai von Harm Thormählen mit in Hamburg. Der Achtjährige qualifizierte sich mühelos für das Finale der Youngstertour und wurde dort mit einer weiteren fehlerfreien Runde Elfter.

 

Ihre IP-Adresse wird dabei an Google gesendet!

Design und Umsetzung