German
English

 

Herbert Ulonska im Kurzportrait

Er ist mit Herzblut und Leidenschaft bei der Sache – also bei den Pferden: Herbert Ulonska liebt den Umgang mit Pferden und das ist schon seit frühester Kindheit so. Im Alter von zwölf Jahren setzte der Sohn bei seinen Eltern den Wunsch, reiten zu lernen durch und machte die ersten Erfahrungen auf Schulpferden des Norddeutschen und Flottbeker Reitervereins. Dort ist Ulonska seit 1962 ordentliches Mitglied. Das ersehnte erste eigene Pferd erwarb der Großvater für seinen Enkel. Valetta hieß die Stute und sie wurde auch Namensgeberin für den Sportstall Ulonskas.

Mitte der 70er Jahre kehrte der gelernte Bankkaufmann vorübergehend den Pferden den Rücken und baute nach einem Fachstudium sein Unternehmen - Firma Herbert Ulonska Vermögensverwaltung - auf. Den sportlichen Ausgleich fand er auf dem Wasser. Er segelte Regatten. Bald zog es ihn zurück zu den Pferden. Als er 1981 wieder Boxen in Flottbek mietete, fiel ihn auf: Die Turniere zu Ostern oder im Advent gab es nicht mehr. "Also fing ich 1982 an, Turniere zu organisieren. Bis 1993 habe ich etwa 40 Veranstaltungen für den Verein gemacht, saß von 1986 bis 1993 in der Turnierleitung des Deutschen Spring-Derbys." Insgesamt 18 Jahre lang war der Stall Valetta bei Achaz von Buchwaldt angesiedelt, danach von 2009 - 2010 waren die Sportpferde in Friedrichshulde untergebracht, dort in der Nachbarschaft des Stalls von Janne Friederike Meyer. Nach dem Erwerb der Hengststation Maas J. Hell in 2011 wurden die Sportpferde dort in einem eigenen Stalltrakt mit untergebracht

1990 war Herbert Ulonska Begründer des ersten gesamtdeutschen Reitturniers in Rostock – dem CSI Rostock vor den Toren der Hansestadt, aus dem später des Pferdefestival Redefin hervorging. Seit dem Jahr 2000 veranstaltet er zudem das CSI Neustadt-Dosse in der Graf-von-Lindenau-Halle und koordiniert seit 2011 in Spanien vor den Toren Valencia die "Mediterranean Equestrian Tour". Die traditionsreiche Hengststation Hell ist nun die hippologische Hauptaufgabe, der sich Herbert Ulonska  mit Leidenschaft widmet und in der sich sowohl der Sport, die Turnierveranstaltungen sowie die Zucht wiederfinden.

Herbert Ulonska mit seinem westfälischen Hengst Fantasio (Foto: 1clicphoto)