Hengstpräsentation - Station Maas J. Hell ist gut gerüstet

Gerade erst mit sehr gutem Ergebnis zurück von der Sportprüfung - der vierjährige Holsteiner Hengst Diacont, der zum Lot der Hengststation Maas J. Hell zählt. (Foto: S. Bischoff)

Gerade erst mit sehr gutem Ergebnis zurück von der Sportprüfung - der vierjährige Holsteiner Hengst Diacont, der zum Lot der Hengststation Maas J. Hell zählt. (Foto: S. Bischoff)

(Klein Offenseth) Am Sonntag, 28. April, ab 11 Uhr wird der “Laufsteg” für die Hengste der Station Maas J. Hell in Klein Offenseth geöffnet. Dann werden auf dem Stationsgelände in der Horster Landstraße 42 die Vererber der Saison und erste Nachzucht präsentiert. Mit dabei sind die gerade erst in Münster-Handorf zum Sport- und Veranlagungstest angetretenen Junghengste der Station, die alle mit sehr guten Prüfungsergebnissen zurück gekehrt sind.

Allen voran der fünfjährige Chavaros II von Charleston-Con Air (Z. Reimer Detlef Hennings), der seine Sportprüfung als “Klassenprimus” mit der Endnote 8,8 beendete. Chavaros II war bereits bei seiner Körung in Neumünster 1. Reservesieger und Prämienhengst. Mit dem Gesamtergebnis von 8,16 beendete der vierjährige Diacont von Diamant de Semilly-Contender (Z. Wolfgang Weber) seine Sportprüfung. Diacont berechtigt mit seinem ersten Fohlenjahrgang bereits zu den schönsten Hoffnungen hinsichtlich seiner Vererbungskraft.

Junghengste und bekannte Vererber

Die beiden Jüngsten der Hengststation Maas J. Hell - beide erst vor wenigen Monaten gekört und drei Jahre alt - haben ihren Veranlagungstest in Münster ebenfalls mit Bravour bestanden. Coccianto von Christian-Diamant de Semilly (7,85) aus der Zucht der Witt Pferdezucht und der in Neustadt-Dosse gekörte und von Johannes Abbing-Vehof gezüchtete El Patron von Eldorado vd Zeshoek-Montender (7,93) werden sich den Besucherinnen und Besuchern am Sonntag ebenfalls präsentieren. Dazu kommen die bekannten und arrivierten Vererber der Station wie u.a. Central Park von Casall-Contender (Z.Lothar Steuer), und die vom Training in Spanien zurückgekehrten Quiwi Capitol von Quiwi Dream-Cero (Z. Harm Thormählen) und Caressini von Carento-Cassini I (Z. Gestüt Gut Neuenhof). Von der besten Seite wird sich auch die Dressurofferte im Stall Maas J. Hell zeigen, der leuchtend-rote Accroche von Aljano-Linaro (Z. Rainer Bannert), Holsteiner Hengst mit über 60 Siegen und Platzierungen in der Kl.S. Der Neuzugang It`s Otto von Etoulon VDL-Coromino aus der Zucht von Albert Zoer kuriert eine Vernagelung aus und kann deswegen am Sonntag nicht gezeigt werden.

Die Hengstpräsentation wird wetterabhängig auf den Außenplätzen oder in der Großen Halle mit Tribüne stattfinden. Im Anschluss lädt die Station Maas J. Hell zu einem Imbiss ein und freut sich auf Gespräche und Austausch.

Ihre IP-Adresse wird dabei an Google gesendet!

Design und Umsetzung
Oops, an error occurred! Code: 20240527073451755e7ae1